#orgastreik: Vertrauen durch Neutralität

Liebe SysAdmins Kollegen,

Ich betreue seit 5 Jahren die IT Infrastruktur für den Landesverband Hessen.
Ich stand für 30 Minuten auf der Liste der Unterstützer und habe gegen ein Grundprinzip gehandelt, welches ich innerhalb der letzten Jahre in meiner Position als SysAdmin in Hessen gelebt habe:

Vertrauen durch Neutralität.

Wir haben Zugriff auf Logfiles, eMails, Bilder, Owncloud-Instanzen und sogar Abstimmungen in Liquid-Feedback – auf jede Information die Relevanz für die politische Arbeit der Piratenpartei und/oder deren Landesverband hat.
Privilegierten Zugriff auf Informationen zu haben bedeutet Macht zu haben.

Wir haben Macht über die Grundsätze der Informationssicherheit:

1. Vertraulichkeit der Information
2. Integrität der Information
3. Verfügbarkeit der Information
4. Authentizität der Information

Es gibt keine technische Lösung für das Vertrauen, dass unsere Nutzer uns entgegenbringen, das wir die o.g. Grundsätze nicht brechen. – Und wir können sie brechen, das muss nicht mal sofort jemanden auffallen.

Aus diesem Grund ist eine Abschaltung, das heißt, die Verletzung der Verfügbarkeit, ein immens großer Vertrauensbruch in einem einseitigen Vertrauensverhältnis und kompromittiert die Informationssicherheit, die wir gewährleisten müssen.

Zum Zeitpunkt meiner Unterstützung, war mir nicht bewusst, dass es um die Abschaltung von Infrastruktur geht, naiv ging ich davon aus, wir bearbeiten ein paar Tage keine Tickets und halten den notwendigsten Betrieb aufrecht… und selbst das war falsch.

Es gab in den letzten 5 Jahren sehr viele politische Entscheidungen im Landesverband Hessen die mir als Mitglied nicht sonderlich gut gefallen haben – nein, mich sogar angekotzt haben und ich habe bis heute nicht gegen das oben genannte Prinzip verstoßen.

Heute ist es mir passiert und ich bin glücklich, dass ich von sehr vielen Menschen auf meinen Fehler aufmerksam gemacht wurde und mich an meine Prinzipien erinnert haben.

Wir SysAdmins dürfen zu keinem Zeitpunkt gegen die oben genannten Grundsätze handeln – Sonst verletzen wir unsere eigene Integrität.
Wenn uns was nicht passt, haben wir die gleichen Möglichkeiten, die ein normales Mitglied auch hat. Sonst manipulieren wir.

Ende der Durchsage.

@kaifuzius / cheGGo – Streikbrecher.

4 Gedanken zu „#orgastreik: Vertrauen durch Neutralität

  1. Thomas Dudzik

    Das Problem ist, dass Du mit allem, was Du tust und sagst, immer ein statement abgibst und eben nicht neutral bist. Das lass Dir bloß nicht einreden, insb. nicht von Leuten, die gerne im Rampenlicht stehen und vorgeben, sie wären in der PP für die Politik verantwortlich. Damit schließen sie Dich von Dingen aus und ziehen Kompetenzen an sich, die ihnen – gerade in einer basisdemokratischen Partei – nicht zustehen. Du bist ganz genauso für die Politik verantwortlich, wie alle anderen Menschen in dieser Partei, in der Politik und überhaupt in Deutschland und überhaupt in der gesamten Welt auch.

    Wenn Du dafür sorgst, dass alles läuft, sagst Du: Gut das es läuft, ich will das es läuft. Wenn Du also hinter den Werten und Prinzipien der Piratenpartei und vor allem hinter dem, was Du durch Deine Arbeit von der Piratenpartei sichtbar machst, stehst, ist es völlig richtig, dass Du dafür sorgst, dass es läuft.

    Wenn Du aber genau damit nicht einverstanden bist, dann kannst bzw. darfst Du Dich gerade als Mitglied in einem politischen Verein nicht darauf zurück ziehen, dass Du nur Deinen Job machst, ein bisschen die Technik betreust, aber was diese Partei mit dieser Technik dann für Dinge veranstaltet, sich völlig Deiner Verantwortung entzieht. Solche Argumentationen gibts in der Geschichte ständig, alleine glaubwürdig und überzeugend sind sie auch über die Jahrhunderte der ständigen Wiederholungen nicht geworden.

    Nachdem also seit Bochum über Wochen Forderungen nach einer klaren Positionierung des BuVo offensichtlich so ungehört verklungen sind, dass auch nach Dresden Rumeiern das das Mittel der Wahl war, blieb dem verantwortungsvollen und mitdenkenden Menschen, der mit diesen Entwicklungen nicht einverstanden war, doch nur die Möglichkeit, über weitere Schritte nachzudenken. ORGA und IT haben mit der Piratenpartei offensichtlich noch nicht abgeschlossen, sondern versuchen noch, innerhalb zu wirken. Insofern haben sie nicht das durchaus mögliche Mittel gewählt, sich einfach zu verabschieden und die Partei sich selbst zu überlassen – sie haben gesagt, wir warnen Euch ein letztes Mal und wir zeigen Euch, wies aussehen könnte, wenn wir weg sind. Ob man jetzt noch, so wie Du es Dir wünscht, vorher eine niedrigere Eskalationsstufe der Arbeitseinstellung hätte wählen können, ist sicherlich diskutierbar – allerdings glaube ich nicht, dass der Ausfall der IT für einen Tag tatsächlich gravierende Folgen gehabt hat – von der lebhaften Diskussion einmal abgesehen und die war ja auch gewollt.

    Antworten
  2. protokollant

    Auszug aus dem Protokoll des Lvor Hessen vom 5.2.2014

    wann kommt die IT? Viktoria hat mehrmals versucht, die IT zu erreichen. Es ist keiner erreichbar.

    Antworten
    1. cheGGo / @kaifuzius Beitragsautor

      Ich habe keinen Anruf auf meinem Handy gehabt.
      Auch sonst: Gibt es derzeit Probleme mit der IT, die dich unzufrieden machen?

      Schade, dass du mich nicht direkt ansprichst und mich versuchst unter einem Pseudonym zu diskreditieren.

      Antworten
  3. Denker

    Thomas Dudzik,

    Sie vermischen hier was. Nämlich die Pflichten als Basismitglied mit den Pflichten als Beauftragter.
    Die Pflichten als Beauftragter gehen sicherlich vor und man kann sie jederzeit niederlegen, wenn man sich durch sie an seinen Pflichten als Basismitglied gehindert fühlt.

    Sascha Lobo hat es mit dem Begriff “Systemadministrokratie” auf den Kopf des Nagels gebracht:

    http://t.co/iwy6jmdJMG

    Dem ist nichts hinzuzufügen. Außer:

    Danke für die Einsicht an “@kaifuzius / cheGGo – Streikbrecher.”. Erinnert Euch, wenn die staatliche Zensur kommt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.