Florian Stascheck

30. April 2013

Die Piraten sind eine Partei. Sie vereint viele Bewegungen (Access to knowledge-Bewegung, verschiedene netzpolitische Bewegungen etc.) in sich. Dadurch kann leicht der Eindruck entstehen, dass die Piratenpartei selbst eine Bewegung ist, das ist sie aber nicht. Die Piratenpartei ist die von diesen Bewegungen getragene Partei, die auf parlamentarischen Wegen versucht, unsere Ziele durchzubringen. Dass wir es seit ein paar Jahren neben dem Lobby-Weg (CCC etc.) auch über den Partei-Weg versuchen, verursacht natürlich Abwehr-Reaktionen bei anderen Parteien, deren Ziele nicht auf unserer Linie liegen. Es ist ganz natürlich, dass Politiker anderer Parteien auch mal etwas unterschwelliger versuchen, die Piraten zu bekämpfen, indem sie z.B. die Partei versuchen zu destabilisieren. Einen Versuch, das zu tun, indem die Energie und der Fokus der Piraten auf innerparteiliches gelenkt wird, sehen wir hier gut von Peter Altmaier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.