Jeden Tag ein Antrag – PA 024 – Gebärdensprache in der Schule

Jeden Tag ein Antrag, die #Help123 Edition heute: PA024 – Gebärdensprache in der Schule. (Programm)

Worum geht es?

Es soll in der Schule Gebärdensprache gelernt werden, als freiwillige Arbeitsgruppe oder idealerweise als Wahlpflichtfach

Was spricht dafür?

Sehr viel. Generell kommen Kinder eher selten in Berührung mit Menschen mit Behinderung. Wir wissen alle, Kinder können grausam sein zu allem, was sie nicht gewohnt sind und niht ihrer Norm entspricht. Hier wird ein Bewusstsein geschaffen, dass es mehr gibt als das Schulumfeld, dass Menschen aufgrund ihrer Einschränkungen ausgegrenzt werden. Der gewünschte Effekt ist eindeutig ein normaler Umgang mit Menschen mit Behinderung.

Was spricht dagegen?

Ich habe mir sagen lassen, in 6 Wochen hat man die Gebärdensprache erlernt. Ein halbes oder ganzes Jahr finde ich zuviel. Ob es als freiwillige Arbeitsgruppe angenommenwird halte ich für fraglich.

Fazit:

Auch wenn ich die vorgeschlagenen Konzepte für fragwürdig halte, unterstütze ich die Intention. Als Forderung kann ich dem zustimmen, um später zumindest Teilerfolge erzielen zu können. Einen Rollstuhlkurs für eine Schulklasse z.B. fänd ich auch gut. Ich werde den Antrag daher annehmen.

3 Gedanken zu „Jeden Tag ein Antrag – PA 024 – Gebärdensprache in der Schule

  1. Pingback: PA 024 – Gebärdensprache in der Schule | Piraten | Scoop.it

  2. Pingback: PA 024 – Gebärdensprache in der Schu...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>